Zweiter Frühling

Beschreibung

Idee und Konzeption

Gerade ältere Hallenbäder haben den Ruf, wahre Energiefresser zu sein. Deshalb schrecken immer wieder Interessenten vor dem Kauf älterer Objekte mit Schwimmbad zurück. Dabei lassen sich auch aus wenig ansehnlichen und technisch maroden Schwimmbädern mit technischem Sachverstand und guten Ideen moderne und energieeffiziente Spa-Bereiche machen – wie dieses Beispiel deutlich zeigt. Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme haben wir einen Maßnahmenkatalog vorgelegt, mit dem aus dem Sanierungsfall innerhalb weniger Monate ein modernes und energieeffizientes Hallenbad entstanden ist. So haben wir den Beckenkörper überholt, in das Becken eine schicke Treppe integriert und den Wasserspiegel durch den Einsatz besonders flacher Skimmer aus Edelstahl deutlich höher gelegt. Eine moderne Gegenstrom-Schwimmanlage mit zwei verstellbaren Düsen für eine besonders breite und kraftvolle Strömung lässt außerdem jetzt ein effektives Schwimmtraining auf der Stelle zu. Die bereits vorhandene Glasfront zur Terrasse wich modernen, hoch wärmegedämmten Glaselementen mit thermisch getrennten Profilen. Ein großes Glaselement in der Wand zwischen Schwimmbad und Saunabereich sorgt zudem dafür, dass das einfallende Tageslicht auch diesen Bereich erhellt.

Daten und Fakten

Modernisiertes Betonbecken mit integrierter Treppe und Sitzbank, 8 Meter lang und 4 Meter breit, Auskleidung mit Feinsteinzeug, hoch liegender Wasserspiegel dank besonders flacher Skimmer aus Edelstahl, Gegenstrom-Schwimmanlage mit zwei verstellbaren Düsen für besonders breite und kräftige Strömung, PREMIUM Sauna von KLAFS mit SANARIUM Funktion und hinter den Rückenlehnen integrierter Beleuchtung SUNSET.